· 

Im Wald ich sein

...oder, Sei im Fluss mit Dir selbst. Irgendwie sowas 😄
Beim Schreiben dieses Textes liege ich in meiner Hängematte. Eine Kerze steht am Boden, Musik läuft und zwischendurch höre ich verschiedenste Tiergeräusche. Es ist 20:05.
Als ich meine Unterkunft aufbaute vorhin, kam ein Fuchs auf ca. 5 m Nähe, was eher selten ist. Er war ziemlich neugierig und ich versicherte ihm, dass alles in Ordnung sei. 🦊
Wer meine Posts verfolgt weiss, dass ich öfters gerne im Freien übernachte. Eine tiefere Bedeutung steckt nicht bewusst dahinter. Ich geniesse die Ruhe, die echte Temperatur, das Sein. Im Wald übernachten ist für mich ein kleines Stück Urlaub und hinzukommt: Es kostet so gut wie nichts 🤗
Welche Frage dazu oft gestellt wird, ob ich keine Angst habe. Die Antwort ist Nein.
Die Geräuschkulisse lässt mich definitiv aufmerksamer sein, aber ich empfinde es nicht als unangenehm. Vielleicht ist es für mich auch, der Natur wieder ein Stück näher zu sein. Im Vergleich zu einigen Völkern bin ich mit diesem Lebens Still doch wieder weit davon entfernt.
Mir tuts gut und seit ich das Winterzubehör habe, steht meinem Hobby auch im Winter nichts im Wege ♥️🙏