· 

Tag 23

Das Ende naht! Oder weniger dramatisch, seit 23 Tagen clean 😉
Über 3 Wochen hinter mir ohne raffinierten Zucker, Weissmehl, Alkohol und tierischen Produkten.

Wie geht es mir dabei?
In den meistens Situationen sehr gut. Mein Drang nach Früchten hat stark zugenommen, ich könnte mehr Früchte essen als ich es tue! Abgesehen davon, hat mein Hungergefühl eher nachgelassen.

Im Sport spüre ich eine leichte Leistungssteigerung und auch mein Denken ist «klarer» geworden. Abgenommen habe ich bisher knapp 3kg, wobei das genug ist. Allzuviel gibts nicht zum Abnehmen bei mir. Was mich sehr freut, mein Bauchtraining im Fitnesscenter zeigt optisch Erfolge. Da bin ich fast etwas stolz, denn als Mann mit Ü30 noch Richtung 8Pac zu gehen ist wirklich nicht einfach!

Die Gier nach Süssigkeiten ist die letzten Tage fast schlimmer gewesen als am Anfang. Es waren kurze Momente aber sie waren da. Mein Früchtewahnsinn leite ich auf dieses ab und zwischendurch überlistete ich meine Lust mit Xylit/Birkenzucker.

Seit meiner Kindheit leide ich regelmässig unter Aphten, die letzen 2 Jahre wieder etwas mehr. In den letzten 3 Wochen hat sich eine angefangen zu bilden, ist dann aber ohne Ausbruch wieder zurück gegangen.
Ich versuchte in den letzten 25 Jahren wirklich vieles, um diese Dinger nicht mehr zu bekommen und wenn das der Schlüssel sein sollte, ein Grund nicht aufzuhören!

Wie geht es weiter ab dem 1. August?
Ich möchte in meiner Basis dabeibleiben, jedoch mit wenigen Ausnahmen auswärts. Da ich tolle Freunde und Familie habe, ist meine Juli-Religion soweit gut akzeptiert worden und doch fehlte mir persönlich etwas im sozialen Leben.
Gemeinsam anstossen, zusammen Essen ohne Rücksicht auf den Inhalt oder auch Mal im richtigen Moment eine Zigarette zu rauchen.
Um Paracelsus zu zitieren: « Alles und Nichts ist Gift; allein die Dosis macht das Gift»

So empfand ich es bisschen anstrengend, bei einer Einladung die Personen darauf hinzuweisen, auf was ich verzichte. Parallel auch eine tolle Erfahrung um sich in einen Menschen zu versetzen, bei dem das nicht anders geht, weil die Option nicht da ist!

Ach und die Sache mit der 1,5 Stunden Handy Zeit. Hart verfehlt! Anfangs klappte es aber der Zeitpunkt ist dafür noch nicht reif gewesen, gerne ein anderes Mal!