· 

Ich bin geblendet

Geblendet von Schönheit, Weisheit und Worten. Solche Gedanken schwirren aktuell in meinem Kopf herum, wenn ich etwas zu viel Social Media konsumiere.

So erwischte ich mich dabei, dieses "schöne" Leben anderer online zu betrachten oder Aussagen ernst zu nehmen bzw. zu glauben. Das Leben, das Präsentieren von Optik und Denken von Menschen, die ich nicht persönlich kenne.
Ich hielt kurz inne und musste mir sagen: Du siehst hier nur die Bühne mit dem Profil. Weisst Du, wie es hinter dem Vorhang aussieht? Prüfen sie ihre Inhalte, die sie verbreiten? Sind sie so schön, wie sie scheinen?

Viele von uns pflegen die Lebensbühne, damit das Umfeld nur den Auftritt sieht. Mich aber interessiert der Mensch dahinter!
Gerade online ist es sehr einfach, eine digitale Persönlichkeit zu erstellen, welche wir vielleicht gerne im realen Leben wären?

Als aktiver Socialmedianutzer trage auch ich gerne mit Texten und Fotos etwas zu dieser Parallel-Welt bei. Im Fokus ist hier jedoch mehr mein Gedankengut als die Optik.
Meine Texte sollen meine Meinung wiedergeben aber in einer Wortwahl, die andersdenkenden den Freiraum für ihre eigene Meinung lässt.
Ich versuche so gut wie möglich authentisch zu bleiben, denn wer weiss, vielleicht sieht man sich irgendwann persönlich 🙂

Wir sind hier im Schall und Rauch...