· 

Hallo liebes Leben

Heute ist es genau 33 Jahre, seit dem wir uns kennen. An meinen Start hier kann ich mich nicht bewusst erinnern, Du ganz bestimmt.

Schon vor meiner Geburt hast Du dafür geschaut, dass mir nur das wiederfährt, was ich für meinen Weg brauche.

 

In meinen jüngeren Jahren gab es einige Momente, in denen ich dachte, Du hast mich im Stich gelassen. Bestimmt erinnerst Du dich an diese Momente, wo ich mich überfordert und fehl am Platz fühlte auf diesem Planeten.

Doch Du warst immer an meiner Seite. Ich erinnere mich natürlich auch genau an so viele tolle Momente, in denen ich stückweise erlebte, wie schön und glücklich Du bist.

 

Ich lebte viele Jahre mit hohen Höhen und einigen Tiefen. Dies Tiefen waren keine Depressionen, sondern mehr Ängste, die ich gut hinter mir versteckte. Du hast sie immer gesehen aber weise darauf gewartet, bis ich dies selbst erkenne.

 

Lange Zeit lebte ich in der Annahme, Menschen ändern sich nicht. Dieses Gedankengut ist eines von vielen gewesen, die mich selbst in einem Denk-Käfig hielten. Nicht das ich grösser denken wollte, ich glaubte schlichtweg nicht daran, dass sich meine Person noch grossartig verändert.

 

Man könnte es auch als Annahme betiteln, dass nicht jeder Mensch für Zufriedenheit & Glücklichsein gemacht ist.
Damals wusste ich noch nicht, wo der Unterschied zwischen Veränderung und Sein ist.

Stück für Stück schrieb ich mein Lebensprogramm in den letzten Jahren um. Aus krank wurde gesund, aus dem Kritiker ein Lernender, aus dem Schüler zugleich ein Lehrer.

 

Klar, es dauerte einige Zeit, bis ich deine Hand sah, die Du mir seit vielen Jahren hingehalten hast. Mein Ego half mir dabei, diese zu ignorieren, weil ich das ja alleine konnte.

Auch im vergangenen Jahr hast Du mir gezeigt, dass es zum Kreislauf des Lebens gehört, Menschen loszulassen, wenn es die Zeit so will; das ist auch in Ordnung so.

 

Heute geniesse ich viele glückliche Momente und wenn ich traurig oder verletzt bin, sehe ich die Lösungen oder die Nachricht dahinter viel schneller.

Nichts ist dabei, dass Du mir gegeben hast, was ich nicht für meine Entwicklung brauchen konnte.

 

Natürlich sind auch jetzt noch einige Dinge hier, die ich nicht ganz verstehe, doch ich stelle mich auch diesen Herausforderungen. Hinzukommt, dass ich nicht alles verstehen muss. Manchmal darf ich die Dinge einfach beiseitelegen. Sie aktivieren sich dann, wenn es soweit ist.

 

Die Theorie von «Was Du aussendest, das empfängst Du», wandelte sich in die Praxis um bei mir. Heute geniesse ich ein angenehmes Umfeld, das mir Stabilität verleiht; dafür bin ich sehr dankbar. Das hätte ich schon viel früher haben können, jedoch, wo wären dann all die Erfahrungen geblieben?

 

An diesem Tag möchte ich Dir DANKE sagen, liebes Leben. Mir ist heute klar, Du bist Ich und Ich bin Du! Die Mauer dazwischen ist abgebaut. Wir leben dieses Leben gemeinsam.

Auf diesem Weg möchte ich auch DANKE sagen an meine Freunde, Familie, Freundin und alle anderen Menschen, die meinen Weg kreuzten und ihre Spuren hinterliessen. Dank euch stehe ich heute genau hier, wo ich bin und darf sagen: Es ist ein geiles Leben!

 

Cheers 🥰