· 

Ohne Fleiss keinen Preis

Wer kennt diesen Satz schon nicht.

In jungen Jahren bezog ich dies mehr auf sportliche Aktivitäten, da mir die Schule die ersten Jahre keinerlei Probleme bereitete mit dem Schulstoff.

 

Als ich in die Bezirksschule (höchster Level damals in der Oberstufe) kam, merkte ich, dass nicht alles einfach so im Kopf bleibt.
Da ich bis zu diesem Zeitpunkt nie gelernt hatte zu lernen, fiel ich schnell eine Klasse tiefer.

 

Leider war mein Erwachsenen-Umfeld instabil, so dass sich niemand die Mühe machte mir zu zeigen, wie lernen geht.

Erst mit meinen Zusatzausbildungen mit knapp 30 drängte ich mich selbst in eine Situation, wo ich lernen musste.

 

Ein langer Prozess der viele Stunden gekostet hat. Ich muss mir die Dinge aufschreiben und x-mal repetieren, sonst geht es nicht rein 😊

 

Glücklicherweise müssen wir nicht ständig in diesem Modus sein aber zwischendurch schadet etwas Hirnaktivität nicht!

 

Gerade wenn Fleiss nicht als Müssen angeschaut wird, sieht alles etwas anders aus 🙂

 

Wie war/ist das bei dir Betreff Lernen?