· 

Du bist nicht allein

Wie erwähnt, wohne ich bei meiner Schwester zur Zeit, da ich aktuell täglich nicht mehr als 10 Minuten mit den Krücken gehen darf/kann.

 

Ich sehe mich selbst als Person, die gerne alles selber macht und organisiert. Deshalb ist einer von vielen Effekten, dass ich lernen muss, Hilfe anzunehmen (ohne schlechtes Gewissen).

 

Aktuell liege ich auf dem Sofa und möchte eigentlich ein paar Dinge am Lap Top erledigen, dieser ist jedoch ein Zimmer weiter und mit 4.5 kg kann ich ihn nicht transportieren (sitzen geht auch nur kurz) 😅

 

Irgendwie fasziniert es mich auch, wie mit einem kleinen Unfall solche Einschränkungen folgen.

Man macht sich Gedanken, wie fühlen sich Menschen im Alltag, die ständig auf Hilfe angewiesen sind und mit Problemen kämpfen,die physisch gesunde Leute erst gar nicht realisieren? 😔


Das stell ich mir nicht einfach vor...

...so ein Gedanke von mir