· 

Freunde

Gestern durfte ich einen super schönen Tag mit meinen Freunden und Familie verbringen. Da mein Bruder letzte Woche Geburtstag hatte und ich die nächste, schlossen wir uns zusammen für eine gemeinsame Party.

 

Geplant war ein Chili con carne über offenem Feuer, welches aber leider wegen absolutem Feuerverbot im Wald auf einer Herdplatte gekocht werden musste. Nichts desto trotz gelang unserem Koch eine super Mahlzeit und dazu gab es Ofengemüse und was sonst noch unseren Gaumen erfreut.

 

Ich habe diesen Tag sehr genossen weil mir wieder einmal bewusst wurde, wie wichtig mir mein Umfeld ist und was ich davon habe. In den letzten Jahren brach ich bewusst Kontakte zu gewissen Menschen ab, die mir letztens mehr schadeten als umgekehrt.

 

Es ist nicht einfach, alte „Freunde“ los zu lassen, bestimmt kennst du das auch. Aber irgendwann kommt wohl bei jedem dieser Moment wo man sich überlegt, was geben mir meine Mitmenschen bzw. ist die Freundschaft ausgeglichen.

 

Zu den bekannten Gesichtern kamen auch neue dazu und sie wurden super in die bestehende Gruppe integriert. Mir ist dieser Punkt wichtig. Es soll sich nicht jemand ausgegrenzt fühlen, nur weil er neu dabei ist und wenige Personen kennt. Gerade diese Menschen sind doch spannend. Sie bringen eine neue Geschichte dazu, neue Ansichten; sie helfen, das Spektrum zu erweitern.

 

Die Nacht verbrachte ich alleine in der Waldhütte, ich hatte meine Luftmatratze und den Schlafsack dabei. Ich genoss es, wieder einmal meine Lieblingslieder in voller Lautstärke zu hören, meine Gedanken frei kreisen zu lassen und schlief dann zufrieden ein.

 

Danke für alle, die diesen Tag mit mir geteilt haben!