· 

1000er Stägeli

So eine der ersten Empfehlung, um etwas Bewegung in den Alltag zu bringen: Benutze die Treppe und nicht den Lift. Hier in Aarburg wurde dieser Satz über gut hundert perfektioniert mit einer natürlichen Treppe, welche mit 1150 Stufen den Born hinauf geht.

 

Aarburg liegt auf 420 m über Meer. Der Kulminationspunkt des Born, ein Ausläufer des Juragrates, liegt 664 m über Meer. Die Strecke ist rund 515 m lang. Die Bewältigung der 244 m Höhendifferenz auf einer Strecke von nur etwa einem halben Kilometer entspricht einer Steigung von sage und schreibe 47,3 Prozent!

 

Es gibt auch regelmässig einen 1000er Stägli (CH-Deutsch, bedeutet Treppe) Lauf, wo Spass & Leistung kombiniert werden.

 

Ich persönliche schaue, dass mein Lauftempo und meine Atem kompatibel sind und laufe dann am Stück durch. Dafür brauche ich etwas 14-15 Minuten. Um vom Born herunter zu kommen nehme ich einen gemütlichen Wanderweg, dies dauert dann nochmals etwas 1 Stunde.

 

Was mit daran gefällt, man treibt seinen Puls langsam in die Höhe, ohne schnelle Bewegungen.

 

Heute war es ziemlich regnerisch, ich war von oben bis unten nass. Ich unterhielt mich noch mit einem älteren Herrn, welcher im Regen gemütlich am Waldweg mit einer Schaufel Regenrinnen machte. Er sei regelmässig hier und bei diesem Wetter seien selten Personen unterwegs. Dabei tue es so gut wenn man spürt, wie die Regentropfen auf den Kopf prasseln und man die feuchte Waldluft riechen kann. Egal wie dieser Herr lebt, er strahlte Friedlichkeit aus und zeigt mir erneut, dass es gar nicht viel braucht, um glücklich und gesund zu sein. Wir brauchen nicht ständig Spitzenleistungen zu vollbringen aber, wir sollten regelmässig etwas für unseren Körper, Kopf und die Seele tun.

 

Etwas später traf ich dann noch auf 2 Damen mittleren Alters und auch da, gab es etwas Smalltalk….Wetter und so

 

1,5 coole Stunden mit Natur Feeling, Gesprächen und Ruhe.