· 

Rhabarber-Vanille-Liqueur

Heute möchte ich dir einen kleinen Einblick geben, was in meiner Küche alles passiert ausser kochen. Die Rhabarber-Saison geht so langsam zu Ende ich möchte ein Andenken daran. Dafür habe ich bereitgestellt:

 

-        Eine verschliessbare Karaffe

 

-        400g Rhabarber

 

-        Eine Flasche Wodka (40%)

 

-        30g Rohrohrzucker

 

-        2 Vanille-Stangen

 

Den Rhabarber gut waschen (nicht schälen) und dann in 2-3cm kleine Stücke schneiden. Die Vanillestangen etwas einschneiden und zusammen mit dem Rhabarber ab in die Karaffe. Danach noch den Zucker hinzufügen und schon bist du fast fertig. Mit dem Wodka fülle ich die Karaffe zu 3/4  und den Rest mit Weingeist (97% Trinkalkohol). Der Weingeist muss nicht unbedingt sein aber es löst die Stoffe besser aus und das Ganze bekommt mehr Pfiff.

Deckel drauf und mit etwas Gefühl das Gefäss schütteln, damit sich der Zucker verteilt.

 

Dies solltest du die ersten 2 Tage öfters machen bis du siehst, dass der Zucker aufgelöst ist. Danach erledigt das tolle Biotop den Rest. Deinen neuen Schatz darfst du dann 4-6 Wochen an einem warmen, aber von der Sonne geschütztem Ort stehen lassen.

 

Das Rezept ist variabel, einfach ausprobieren. Die leere Wodkaflasche behalte ich, dann kann ich nach der Zieh-Zeit den Rhabarber-Vanille-Liqueur ab sieben und gleich wieder in die Flasche füllen.

 

Irgendwann, an einem kalten Wintertag, werde ich dann mit meinen Freunden am Lagerfeuer dieses köstliche Getränk geniessen.

Viel Spasss